Unternehmen nutzt "Unternehmen Online"

Ausgangslage:
Es ist erforderlich, dass die Buchhaltungsbelege (Ein- und Ausgangs-
rechnungen, Kassenbelege), trotz Erstellung der Finanzbuchhaltung durch meinen
Steuerberater, ständig im Unternehmen verbleiben, da dauernd etwas nachzusehen
ist. Außerdem fallen monatlich zahlreiche Ausgangsrechnungen an. Der Unternehmer
möchte darüberhinaus jederzeit und von überall auf seine BWA zugreifen können.


Unsere Leistungen:
» Es kommt "Unternehmen Online" zum Einsatz. Die Eingangsrechnungen und die
Kassenbelege werden im Unternehmen eingescannt und dem Steuerberater in digi-
taler Form zur Verfügung gestellt. Da die relevanten Daten der Ausgangsrechnungen
bereits im Rechnungs-/Warenwirtschaftsprogramm enthalten sind, werden die für die
Erstellung der Buchhaltung erforderlichen Daten über eine Programmschnittstelle in
Dateiform an die Kanzlei weitergegeben und dort eingelesen. Auf die digitalisierten
Belege als gemeinsame Datenbasis kann sowohl das Unternehmen als auch der Steuer-
berater jederzeit und von jedem Ort zugreifen. Erforderlich ist dazu lediglich der von
der Kanzlei zur Verfügung gestellte mIDentity-Stick (USB-Stick). Anhand einer komfort-
ablen Suchfunktion sind die Belege im digitalen Belegarchiv leicht auffindbar. Außerdem
besteht die Möglichkeit, mit diesem Stick online auf Buchhaltungsauswertungen (z.B.
die monatliche betriebswirtschaftliche Auswertung) zuzugreifen. Mit dem in Unter-
nehmen online integrierten Programm "Zahlungsverkehr Online" besteht die Möglichkeit,
die erfassten Eingangsrechnung gleich zu bezahlen.


Unternehmen von der Gründung bis zur Änderung der Rechtsform

Ausgangslage:
Ein neu gegründetes Unternehmen, das zunächst als Einzelunternehmen gegründet
wird, wächst kontinuierlich und wird aufgrund der zunehmenden betrieblichen Haftungs-
risiken in eine haftungsbeschränkende Rechtsform umgewandelt.

Unsere Leistungen:
» Im Vorfeld und im Rahmen der Gründung erfolgt eine eingehende Gründungsberatung,
die von den steuerlichen Rahmenbedingungen über betriebswirtschaftliche Belange
(Businessplan, Begleitung bei» Bankgesprächen wegen der Gründungs- und Investitions-
finanzierung) bis hin zur Mitwirkung bei der Beantragung des Gründungszuschusses reicht.
In der Folgezeit, in der Umsätze und Erträge noch gering sind, wird von der Kanzlei bereits
laufend die Lohn- und Finanzbuchhaltung erstellt. Die jährlichen Abschlussarbeiten be-
inhalten neben der Einkommen-, Umsatz- und Gewerbesteuererklärung auch die Anfertigung
der Gewinnermittlung in Form der Einnahmen-Überschuss-Rechnung
» Sobald bestimmte Umsatz- bzw. Gewinngrenzen überschritten werden, ist von der Gewinn-
ermittlung durch Einnahmen-Überschuss-Rechnung zur Erstellung einer Bilanz überzugehen.
» Wenn mit dem Wachstum des Unternehmens auch die betrieblichen Haftungsrisiken (z.B.
Schadenersatzansprüche) zunehmen (und damit bei Eintreten des Haftungsfall auch das
Privatvermögen gefährdet ist), kann die Umwandlung eines Einzelunternehmens in eine
haftungsbeschränkende Rechtsform (GmbH oder GmbH & Co. KG) sinnvoll sein. Dabei
wird gemeinsam mit dem Mandanten zunächst ermittelt, welche die richtige Rechtsform
ist. Anschließend wird ein Fahrplan für den Ablauf der Umwandlung erstellt. Ggf. in Ab-
stimmung mit dem Notar werden alle erforderlichen Verträge vorbereitet. Während des
gesamten Prozesses erfolgt eine laufende Begleitung durch den zuständigen Steuer-
berater und ggf. durch den Rechtsanwalt der Kanzlei.


Gesellschaften aller Größenklassen in verschiedenen Rechtsformen
(GmbH &  Co. KG, GmbH, etc.)


Ausgangslage:
Neben den "laufenden" Steuerberatung (Lohn- und Finanzbuchhaltung,
Erstellung von Jahresabschluss und Steuererklärungen besteht regelmäßiger Beratungs-
bedarf in steuerlichen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Angelegenheiten.

Unsere Leistungen:
» Erstellung der monatlichen Lohn- und Finanzbuchhaltung
» Erstellung von Jahresabschlüssen (Bilanzen) und Steuererklärungen einschließlich
der Offenlegung beim elektronischen Bundesanzeiger unter Berücksichtigung aller
einschlägigen gesetzlichen Regelungen wie z.B. des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetztes
(BilmoG)
» Begleitung und kompetente Beratung bei allen Problemen und Fragestellungen im
steuerlichen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Bereich. Dabei stehen wir selbst-
verständlich auch bei Beratungsbedarf bei Sachverhalten mit internationalem Bezug
(ausländische Geschäftsbeziehungen, Niederlassungen im Ausland etc.) zur Verfügung.
» Mitwirkung und Unterstützung bei Unternehmenskonzepten und Unternehmens-
planungen in Wachstumsphasen und bei Investitionsentscheidungen einschließlich der
Begleitung bei Finanzierungsgesprächen mit Kreditinstituten, aber auch Erstellung von
Sanierungskonzepten in wirtschaftlich schwierigen Zeiten